Saint Chameleon nur mehr sechs

Nach einem Vierteljahr gesundheitlich bedingten Rückzugs nach Stattegg-Ursprung, in dem der Komplettumbau meiner Webseiten erfolgte, bin ich wieder in die Grazer Kulturszene eingetaucht. Und das gleich mit einem sehr feinen Gig der Saint Chameleon.

Abschied von “Don Fra” im Café Erde

Saint Chameleon im Café Erde | Foto © Claudia Parenzan

Eine Grazer Band nimmt Abschied von einem Südtiroler Musiker, der seit Herbst 2014 den Sound des Heiligen Reptils entscheidend mitgeprägt hat. Er wird seine eigene Karriere machen, aber für Studioaufnahmen des lange erwarteten Debutalbums zur Verfügung stehen.

Francesco Doninelli ist auf der Bühne ein energiegeladener tanzender Derwisch, der sein Instrument so zupft und streicht, dass manche Saite reisst, privat ist er ein sanft sprechender, schüchtern wirkender junger Mann. Wir wünschen uns noch viele spannnende musikalische Begegnungen mit ihm.

Die loyale Fanbase der Band tanzte, obwohl der intime Rahmen hoffnungslos überfüllt war. Die Musiker schafften es nach einer kurzen Pause kaum mehr zurück auf die Bühne. Ich fühlte mich wohl und sang manch ein Lied laut mit. Wir alle, jung und alt, verbrachten einen gelungenen Abend.

Stattegg, 11. März 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: